Aktuelles

Christiane Staab MdL zur Vertreterin im SWR-Rundfunkrat gewählt

CDU entsendet eine kompetente und erfahrene Politikerin in das Rundfunkgremium
Die CDU-Abgeordnete Christiane Staab wurde in der heutigen Plenarsitzung des Landtags von Baden-Württemberg einstimmig zur Vertreterin ihrer Fraktion im SWR-Rundfunkrat gewählt. Sie tritt damit die Nachfolge von Sabine Kurtz MdL an.

Der CDU-Fraktionsvorsitzende, Manuel Hagel MdL, freut sich über die Personalentscheidung: „Ich gratuliere Christiane Staab herzlich zu ihrer neuen Funktion im Herzen der baden-württembergischen Medien. Sie ist ein echter Gewinn für den SWR-Rundfunkrat. Mit ihrer langjährigen Erfahrung als Bürgermeisterin und Gemeinderätin, aber auch in verschiedenen landespolitischen Gremien hat sie einen ausgezeichneten Überblick über die Interessen der Menschen im Land. In unserer Fraktion kennen und schätzen wir sie als ausgesprochen kompetente Kollegin, die ihre Anliegen sympathisch und diplomatisch, aber auch konsequent zu verfolgen weiß.“

Christiane Staab freut sich ebenfalls über die neue Herausforderung. Da sie bereits von 2005 bis 2010 in ihrer Funktion als Landeselternbeiratsvorsitzende dem SWR-Rundfunkrat angehört hat, kann sie an ihre Erfahrungen anknüpfen: „Ich danke meiner Fraktion und den Mitgliedern des Landtags für ihr Vertrauen. In Zeiten von Fake-News brauchen wir starke öffentlich-rechtliche Medien wie den SWR. Sie versorgen die Menschen mit qualitätsvoller Berichterstattung und stärken damit auch das Vertrauen in die Demokratie. Wir erleben durch die Pandemie zur Zeit viel Verunsicherung in der Bevölkerung. Deshalb ist es gerade jetzt enorm wichtig, dass sie sich auf hieb-und stichfeste Informationen verlassen kann. Ich freue mich schon sehr darauf, wieder bei den strategischen Entscheidungen des SWR mitwirken zu können.“

Der SWR Rundfunkrat wird alle fünf Jahre neu zusammengesetzt. Er überwacht die Einhaltung der Programmgrundsätze des Südwestrundfunks und setzt sich aus 74 Mitgliedern zusammen – 51 aus Baden-Württemberg und 23 aus Rheinland-Pfalz. Der baden-württembergische Landtag darf acht Vertreter benennen. Die Mitgliedschaft im Rundfunkrat ist ein öffentliches Ehrenamt.  Die CDU-Abgeordnete Sabine Kurtz hatte ihre Mitgliedschaft im SWR-Rundfunkrat nach ihrer Ernennung zur Staatssekretärin im Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz niedergelegt. (Pressemitteilung der CDU-Landtagsfraktion BW / Foto: Matthias Busse)

< Zurück zur Übersicht

Diese Seite teilen:
Javascript (JS): Diese Seite nutzt JS für einige Funktionen - im Moment ist JS in Ihrem Browser deaktiviert.
Verwendung von Cookies: Für einige Funktionen der Seite verwenden wir Cookies und Einbindungen externer Dienste (z.B. Google Maps & Fonts), die u.a. ebenfalls Cookies verwenden können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. (Datenschutzerklärung)